Download PDF
100 Beste Schriften
Aktuelles
Helvetica
Garamond
Frutiger
Bodoni
Futura
Times
Akzidenz Grotesk
Officina
Gill Sans [Update]
Univers
Optima
Franklin Gothic
Bembo
Interstate
Thesis
Rockwell
Walbaum
Meta
Trinite
DIN
Matrix
OCR A und B
Avant Garde
Lucida
Sabon
Zapfino
Letter Gothic
Stone
Arnhem
Minion
Myriad
Rotis
Eurostile
Scala
Syntax
Joanna
Fleischmann
Palatino
Baskerville
Fedra
Gotham
Lexicon
Hands
Metro [Update]
Didot
Formata
Caslon
Cooper Black
Peignot
Bell Gothic
Antique Olive
Wilhelm Klingspor Gotisch
Info
Dax
Proforma
Today Sans
Prokyon
Trade Gothic
Swift
Copperplate Gothic
Blur
Base
Bell Centennial
News Gothic
Avenir
Bernhard Modern
Amplitude
Trixie
Quadraat
Neutraface
Nobel
Industria, Insignia, Arcadia
Bickham Script
Bank Gothic
Corporate ASE
Fago
Trajan
Kabel
House Gothic 23
Kosmik
Caecilia
Mrs Eaves
Corpid
Miller
Souvenir
Instant Types
Clarendon
Triplex
Benguiat
Zapf Renaissance
Filosofia
Chalet
Quay Sans

Quay Sans

-> view English version
Quay Sans, 1990 entworfen vom Londoner Designer David Quay, war ein Vorbote jener funktionalistischen Sans-Serifs aus Europa, die bis zum Jahrtausendwechsel die Neuerscheinungen dominierten.


Bild: Inspiration 2, FontShop

Sie besteht aus einfachen, fast kontrastlosen Buchstaben mit minimal ausgestellten Strichenden ... gut geeignet für Texte und Headlines. Kritiker bemängeln bisweilen die geschlossenen Formen.

[Update]

Zum Thema ›geschlossene Formen‹: Ein Vergleich mit dem Vorbild und Urvater der Quay zeigt, warum es Adrian Frutiger gelungen ist, eine lesbarere Schrift zu schaffen. Die Bögen der Kleinbuchstaben a, c und e sind weiter »aufgebogen«, die Innenräume der Zeichen so groß wie möglich gestaltet. Der Preis hierfür sind breitere Buchstaben, die Quay läuft schmaler. Neuere Schriften wie Myriad oder Fago vereinen beide Vorzüge: Offene Formen und engere Zeichen.
Einen schönen  Vergleich zwischen Quay Sans und FS Fago liefert unser Jury-Mitglied Stephen Coles.

Permalink

Sharif am: 25. Jan 2007
»Kritiker bemängeln bisweilen die geschlossenen Formen« lese ich da gerade.

Wer wagt es, meine Lieblingsschrift zu bemängeln? Okay ich bin offen für alles – Genaueres würde mich aber schon interessieren. Namen, Daten, Fakten bitte.

Danke!
Jürgen am: 26. Jan 2007
[Update] Ich habe eine Abbildung und einen Ergänzungstext hinzugefügt, der die kritisierten ›geschlossene Formen‹ näher erläutert, im Vergleich mit der Frutiger.
old nobody am: 26. Jan 2007
Cheers für die Quay! Ich mag die auch sehr gerne – und don’t worry Sharif: manche sagen Mängel, manche sagen Charakteristika. Die ausgestellten Strichenden verleihen ihr sowas altväterliches; die nächste Verwandte wär für mich die News Gothic, obwohl die viel glatter ist.
Stephen Coles am: 28. Jan 2007
Quay Sans vs. an ›open‹ sans, FF Fago:
http://www.flickr.com/photos/stewf/310121006/




 (wird niemals veröffentlicht)
(HTML nicht erlaubt)

Zum Schutz vor Spam bitte diese Frage beantworten:
Wie viel ergibt 3 + 8?

Cezanne
Reporter
Legacy
Agenda
Bello
Dalliance
Mistral
die neuesten Kommentare:
brinkel zu Gill Sans [Update]
es spricht immer nur der, welcher der Ball hat!
YOSHIII zu Gill Sans [Update]
ICH BI ARROGAAAAAANTTT :D
brinkel zu Gill Sans [Update]
mein lacost shirt ist gefälscht
Fs
Flash01 Jury
Feed Icon16x16

kostenloser Counter