Download PDF
100 Beste Schriften
Aktuelles
Helvetica
Garamond
Frutiger
Bodoni
Futura
Times
Akzidenz Grotesk
Officina
Gill Sans [Update]
Univers
Optima
Franklin Gothic
Bembo
Interstate
Thesis
Rockwell
Walbaum
Meta
Trinite
DIN
Matrix
OCR A und B
Avant Garde
Lucida
Sabon
Zapfino
Letter Gothic
Stone
Arnhem
Minion
Myriad
Rotis
Eurostile
Scala
Syntax
Joanna
Fleischmann
Palatino
Baskerville
Fedra
Gotham
Lexicon
Hands
Metro [Update]
Didot
Formata
Caslon
Cooper Black
Peignot
Bell Gothic
Antique Olive
Wilhelm Klingspor Gotisch
Info
Dax
Proforma
Today Sans
Prokyon
Trade Gothic
Swift
Copperplate Gothic
Blur
Base
Bell Centennial
News Gothic
Avenir
Bernhard Modern
Amplitude
Trixie
Quadraat
Neutraface
Nobel
Industria, Insignia, Arcadia
Bickham Script
Bank Gothic
Corporate ASE
Fago
Trajan
Kabel

Kabel

-> view English version
Rudolf Koch war kein Freund der »mechanisierten Graphik«, wie er zum Beispiel Paul Renners Arbeit abwerteten bezeichnet (siehe: 5 Futura). Doch er war für Erneuerung, und so akzeptierte er den Trend zu konstruierten Schriften. Im Herbst 1926 zirkelte er ein Alphabet hin, das er Kabel taufte. Als Namensgeber diente ein aktuelles Symbol für den technischen Fortschritt, das transatlantische Telefonkabel.

Koch-Fans konnten mit der Kabel nicht viel anfangen. Wem allerdings die weit verbreiteten Linear-Antiquas zu kalt waren, griff zur Kabel. Koch schaffte es, mit minimalen Mitteln wie Proportionierung und variabler Gestaltung von Breite und Zwischenraum, einer Grotesk individuellen Charme zu geben.



Kabel in einem Schriftmuster der Gbr. Klingspor von 1927
Permalink





 (wird niemals veröffentlicht)
(HTML nicht erlaubt)

Zum Schutz vor Spam bitte diese Frage beantworten:
Wie viel ergibt 3 + 8?

House Gothic 23
Kosmik
Caecilia
Mrs Eaves
Corpid
Miller
Souvenir
Instant Types
Clarendon
Triplex
Benguiat
Zapf Renaissance
Filosofia
Chalet
Quay Sans
Cezanne
Reporter
Legacy
Agenda
Bello
Dalliance
Mistral
die neuesten Kommentare:
Anders Andersson zu Arnhem
Bram de Does entwickelte Anfang der 1990er Jahre die Lexicon, die hiermit m.E. viele Eigenschaften teilt, historisch früher gut ausgebaut verfügbar war und reichlich rezipiert, genutzt und weiterentwickelt wurde.
Stilgeschichtlich erscheint mir die Lexicon daher relevanter zu sein - und schoener obendrein.
Angelika Heynig zu Futura
Can I use Futura for a Bookprint and is it font free or have I to buy a license.
Thank you for your answer.
Yours sincerely
Thea zu Fago
Guten Tag, gibt es einen Unterschied zwischen der UB Fago Condensed und der Fago Pro Condensed.
Fs
Impressum
Flash01 Jury
Feed Icon16x16

kostenloser Counter